SPD Affalterbach

13.09.2020 in Ortsverein

Solidaritätskundgebung für Belarus

 
Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im BT, Natalia Ossipova-Joos, Wolfgang Joos OV-Affalterbach

Eigentlich konzentriert sich der SPD-Ortsverein Affalterbach auf die lokale Politik und den Bedürfnissen der Affalterbacher Bürger und macht keine internationale Politik. Im Fall der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Lage in Belarus ist uns das aber ein wichtiges Anliegen, das mich darüber auch persönlich betrifft.

Deshalb nahmen meine Frau und ich als OV-Vorsitzender an der Solidaritätskundgebung "Solidarität mit Maria Kalesnikava und der belarussischen Demokratiebewegung" am 13. September in Stuttgart teil. 

Belarus ist die einzige verbliebene Diktatur in Europa. Menschenrechte, wie Meinungs- und Versammlungsfreiheit, freie Wahlen und freie Medien sind äußerst eingeschränkt, um nicht zu sagen verboten. Nach der Verhaftung von Maria Kalesnikava, der letzten in Belarus verbliebenen Aktivistin an der Seite von der Oppositionskandidatin Svetlana Tichanowskaja, hat sich die Lage nochmals zugespitzt. Auch persönlich hat man immer Angst, dass Verwandte und Bekannte nicht plötzlich verhaftet oder entlassen werden, da sie an einer Demonstration für freie Wahlen und Demokratie in Belarus teilnahmen. Auch heute, am Sonntag, wurden wieder 400 Demonstranten verhaftet.

Auf der Kundgebung sprachen u. a. Fritz Kuhn, Oberbürgermeister von Stuttgart und Viktor Schoner, Intendant der Stuttgarter Staatsoper. Kalesnikava studierte 2015-2016 an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Auch SPD-Politiker waren anwesend (s. Foto).

Wenn es auch immer wieder heißt, man sollte sich nicht in die inneren Angelegeheiten eines fremden Staates einmischen, so sind Menschenrechte ein globales, universelles Recht, welche jedem Menschen auf der ganzen Welt zustehen. Somit ist es für einen freiheitsliebenden und demokratisch denkenden und handelnden Menschen nicht nur ein Recht, sondern auch Pflicht, darauf hinzuweisen, dass es noch Länder in der Welt gibt, in denen Menschen diese fundamentalen Menschenrechte vorenthalten werden und dafür einzustehen, dass auch diese Menschen nicht mehr unterdrückt werden.

Unterstützung der Petition für die Freilassung von Maria Kalesnikava unter: www.change.org/p/free-maria-kalesnikava

 Жыве Беларусь!

gez. Wolfgang Joos                                                                                                                         1. Vorsitzender SPD-OV-Affalterbach

 

 

23.11.2019 in Ortsverein

Herbstferienprogramm SPD

 
Große Kletterhalle

Es war der 25.10.2019, ein Tag zum Klettern gehen. So entschied sich eine Gruppe mit 10 Kindern und drei Erwachsenen einen Klettertag im Rahmen den SPD-Ferienprogramms zu machen.

In der Kletterhalle Korb wurde als erstes in dem Kinderbereich geklettert. Dann ging es weiter mit Bouldern und dann wurden die Gurte angelegt. So gingen wir dann nach unten in den großen Raum und kletterten ein paar mal die Wand hinauf. Dann ging es zur Fünfzehnmeter-Wand. Danach wurden noch ein paar Wände mit Glocken und lockeren Planen hinauf gekletert. Danach waren Alle von dieser Action erschöpft. Es war sehr cool.

Anastasia Joos

Herzlichen Dank an Alle, die an der Organisation mitgeholfen haben, vor allem Carolin Forster. 

Vortand SPD-Ortsverein

 

09.11.2019 in Ortsverein

60. Geburtstag

 

Wir möchten hiermit unserer langjährigen SPD-Genossin Ramona Schröder zu ihrem 60. Geburtstag gratulieren. 

Ramona ist seit über 20 Jahre in der SPD tätig und hat uns 20 Jahre im Gemeinderat vertreten. Zur Zeit vertritt sie Affalterbach für die SPD im Kreisrat.

Wir danken Ramona für ihr vielfältiges Engagement für die Gemeinde, den Kreis und die SPD und wünschen ihr Gesundheit und noch viele weitere erfolgreiche Jahre in all ihren Tätigkeiten.. 

 

30.03.2019 in Ortsverein

Ehrung zum 40. SPD-Jubiläum

 

Im April 2018 hatte unser verdientes SPD-Mitglied Peter Eulenberger sein 40 jähriges Partei-Jubiläum.

Peter Eulenberger trat am 18.04.1978 beim OV Berlin-Charlottenburg in die Partei ein.

Er war von 1992 bis 2002 Ortsvereins-Vorsitzender in der SPD-Affalterbach und Gemeinderat von 1989 bis 2006, ganze 17 Jahre. Von 1993 bis 2004 hat er auch unser SPD-Info-Blättchen "Hallo Nachbarn" herausgegeben. Jeweils mit Bezug zu einem oder mehreren aktuellen Themen, mit der Rubriken "das rote Rätsel" und "der schwarz-rote Witz". "Spätestens mit dem letztgenannten Witz war jedwede gute Laune bei den CDU und den FWV verflogen. So wurden wir teils heftig attackiert, ich einmal mit einem "Offenen Brief"  des damaligen CDU-Vorsitzenden an die Marbacher Zeitung." ernnert sich Peter. Ja so haben sich die Zeiten geändert.  

Wir danken Peter ganz herzlich für sein langjähriges und spannendes Angagement und wünschen Ihm weiter hin alles Gute in Affalterbach und der SPD.

OV Affalterbach
.

 

19.11.2018 in Ortsverein

Neues Mitglied gewonnen

 

Am 08.11.2018 konnten wir als neues Parteimitglied Gisbert Scheck aus Birkhau bei uns aufnehmen.

Gisbert ist 1950 in Bergkamen geboren. Er absolvierte eine Berufsausbildung zum KfZ-Mechaniker, parallel dazu besuchte er das Abendgymnasium und studierte dann Maschienenbau an der Ingenieurschule in Dortmund. Dort war er von 1958 bis 1973 auch Mitglied bei den Falken, zuletzt als SJ-Leiter des Unterbezirks Hamm.

Seit 1980 wohnt Gisbert mit seiner Familie in Affalterbach-Birkau. Seit 1987 ist er Amtsträger in der Neuapostolischen Kirche und seit 2010 im Theaterverein im Vorstand tätig. Beim Asylkreis arbeitet er seit Anfang an mit und ist Leiter des Fahrrad Repair Cafés.

Wir freuen uns eine so engagierte Person in unseren Reihen begrüßen zu dürfen und wünschen Ihm viel Freude und Erfüllung in seinem neuen Wirkungsfeld.

Der SPD OV-Vorstand Affalterbach

 

WebsoziInfo-News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

09.01.2021 08:01 Beschlusspapiere Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 7./8. Januar 2021
Bitte beachten Sie die auf der Klausur der SPD-Bundestagsfraktion gefassten Beschlüsse: „Zukunft entsteht aus Zusammenhalt“ „In Solidarität durch die Pandemie“ „Die Transatlantischen Beziehungen neu denken“ „Für eine positive Bilanz der Wohnungspolitik: Vereinbarungen jetzt umsetzen!“ Quelle: https://www.spdfraktion.de/presse/pressemitteilungen/beschlusspapiere-klausur-spd-bundestagsfraktion-78-januar-2021

Ein Service von websozis.info

 

Zähler

Besucher:129296
Heute:26
Online:1